Tagung: Gemeinsinn im Wandel

spenden

Einladung zur 3. SGG-Impulsveranstaltung zu Freiwilligkeit und Gemeinsinn:
Donnerstag, 8. Juni 2017, 10.15-13.15 Uhr
im Hotel Paxmontana, Flüeli-Ranft OW

Individualismus und Wertewandel, serbelnde Konkordanz und Kompromissbereitschaft in der Politik, soziales Gefälle, Stadt-Land-Kluft, Röstigraben, die demografische Verschiebung sowie das virtuelle und globale Vernetztsein erschweren den Zusammenhalt der Gesellschaft, die Solidarität und das freiwillige Engagement. Wie kann sich Gemeinsinn dennoch entwickeln? Drei renommierte Soziologinnen und Soziologen beleuchten unterschiedliche Aspekte des Gemeinsinns und zeigen neue Deutungsmuster und Lösungsansätze auf. Die Teilnehmenden notieren jeweils die für sie wichtigen Thesen und tragen so zu einer Synthese bei.

Programm
09.30    Kaffee im Hotel Paxmontana
10.15    Beginn der Tagung - Begrüssung durch Jean-Daniel Gerber, Präsident der SGG

Impuls 1
PD. Dr. Bettina Isengard (Universität Zürich): Gemeinsinn versus Eigeninteresse?
Die wachsende Vielfalt an Lebensweisen und Familienformen beeinflusst den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wie wirkt sich das Zusammenleben von Familien und Generationen auf Gemeinsinn und Eigeninteresse aus? Wie wird Zusammenhalt trotz individualistischer Lebensgestaltung hergestellt?

Impuls 2
Prof. Dr. Sandro Cattacin (Universität Genf):
Gemeinsinn versus Multi-Kulti?
Der Weg zu Verantwortung und Gemeinsinn in einer multikulturellen und mobilen Gesellschaft verläuft in drei Rationalisierungsphasen: Sinnzuschreibungen (Was ist das andere?), Normalisierungen (Wie kann ich das Andere integrieren?) und Selbstsituierung (Wie kann ich zum Gleichgewicht beitragen?)

Impuls 3
Dr. Lea Stahel (Universität Zürich):
Gemeinsinn im (Anti-?) Social Media Zeitalter
Social Media durchdringen zunehmend unseren Alltag: wie wir kommunizieren, uns vernetzen und soziale Beziehungen gestalten. Bedrohen oder stärken Social Media dabei den gesellschaftlichen Zusammenhalt?

13.15    Stehlunch
14.15    Möglichkeit zum Besuch des Ranft anlässlich des 600. Geburtstags von Niklaus von Flüe

Anmeldung
bis am 3. Juni 2017 unter info@sgg-ssup.ch
oder Tel. 044 – 366 50 30

Preis
für SGG-Mitglieder und Partner Freiwilligen-Monitor sind Tagung und Lunch gratis
Weitere Interessierte bezahlen CHF 60.-

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft SGG


Schaffhauserstrasse 7
8042 Zürich

T 044 366 50 30
F 044 366 50 31
PC 80-8980-9
www.sgg-ssup.ch
info@sgg-ssup.ch