Die Jury

Die Jurymitglieder vertreten einerseits Verbände aus Sport und Kultur, die einen nahen Bezug zur Nationalhymne und zu Schweizer Traditionen haben. Andererseits besteht die Jury aus Fachpersonen, die Texte und Musik professionell beurteilen können. Die Jury hat aus den über 200 eingegangen Vorschlägen sechs Beiträge ausgesucht, welche der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

Präsidium

Christine Beerli

Vize-Präsidentin IKRK

Ich habe zugesagt, weil ich denke, in dieser zerrissenen Zeit ist es wichtig, über Verbinden- des nachzudenken – ich möchte dazu meinen Beitrag leisten.

Oscar Knapp

Verwaltungsrat SRG

Mein Wunsch ist es, dass wir dem Bundesrat eine rassige, inhaltlich verständliche neue Auflage der bestehenden Nationalhymne vorschlagen können.

Patrizia Pesenti

Unternehmens-entwicklung Ringier

Für die italienische Schweiz, also eine sprachliche Minderheit, ist die Nationalhymne besonders bedeutend. Sie vermittelt Zugehörigkeit, das Gefühl, Teil eines kleinen, doch grossartigen Staates zu sein.

Pierre Kohler

Stadtpräsident Delémont

Die Melodie der heutigen Hymne bewirkt ein Zugehörigkeitsgefühl, aber die Worte berühren uns nicht.

Mitglieder

Alex Miescher

Generalsekretär Schweiz. Fussballverband

Die Idee, darüber zu sinnieren, was eine Hymne sein soll, fasziniert mich. Ob dann nach reiflicher Reflektion etwas ganz Neues, eine Retusche oder ein Bekenntnis zum Bisherigen herauskommt, lasse ich einmal offen.

Alois Koch

Musikwissenschaftler und Dirigent

Eine neue Landeshymne sollte generationen- und statusübergreifend attraktiv sein.

Andri Perl

Schriftsteller und Rapper

Sie sollte die Werte des modernen Bundesstaats transportieren, für alle verständlich und singbar sein, aber doch poetisch. Ein bisschen Pathos braucht's natürlich.

Claude-André Mani

Präsident Schweiz. Chorvereinigung

Ein Kriterium für die Landeshymne sollte ein verständlicher Text mit einer Botschaft der Zuversicht und der Hoffnung sein.

Diana Segantini

Leiterin Kultur RSI

Ich wünsche mir eine offene Diskussion mit den andern Jurymitgliedern um so zu einer Hymne zu finden, die der heutigen Zeit und unseren aktuellen Grundwerten entspricht.

Emil Wallimann

Musikschullehrer, Komponist, Dirigent

Weil ich daran glaube, dass es eine gute neue Hymne geben kann.

Esther Girsberger

Publizistin

Die neue Hymne soll das Moderne integrieren, ohne das Alte zu negieren.

Franco Lura

Direktor Zentrum Dialektologie & Ethnographie Bellinzona

Ich hoffe, dass es gelingt, eine Hymne zu schaffen, die der Tradition und der Geschichte der Schweiz Rechnung trägt, die aber gleichzeitig aktuell ist und dem gesellschaftlichen Wandel des Landes entspricht.

François-Xavier Amherdt

Professor für Pastoraltheologie

Wie auch die Fahne symbolisiert die Nationalhymne die Schweiz in ihrer Besonderheit und Einzigartigkeit: Sie kann dazu beitragen, dass die Einigkeit unter den Sprachregionen unseres Landes Bestand hat und intensiviert wird.

Guido Pedrojetta

Lehrbeauftragter, Studienberater

Ich hoffe, dass man für die Musik und den Text eine Basis findet, in welcher die Schweiz als viersprachiges Land mit vier Kulturen zum Ausdruck kommt.

Iso Camartin

Autor und Publizist

In speziellen Momenten bekräftigt die Hymne den nationalen Zusammenhalt.

Ivica Petrušić

Jugendbeauftragter Kanton Zürich

Ich hoffe auf kreative Vorschläge, die der gesellschaftlichen Komplexität unserer Landes entsprechen und gerecht werden.

 

Jakob Freund

Ehem. Zentralpräsident Volksmusikverband

Die Landeshymne ist ein Stück Identität und Erkennungsmelodie zugleich. Darum wünsche ich mir eine einmalige und leicht erkennbare Landeshymne.

Jean-Louis Dos Ghali

Chorleiter

Die Musik muss von allen gesungen werden können, sie darf nicht zu kompliziert sein, so dass sie bei der Bevölkerung schnell zur Gewohnheit wird.

Jean-Marc Richard

Moderator, Produzent und Botschafter

Was mir an diesem Projekt gefällt, ist die Lust, über die Begegnung und das Miteinander zusammen in eine gemeinsame Zukunft aufzubrechen.

Jörg Schild

Präsident Swissolympic

Als ich noch in der Handball-Nationalmannschaft spielte, freute ich mich jeweils auf die Hymne fast so fest wie auf das Spiel.

Karin Niederberger

Präsidentin Eidgen. Jodlerverband

Die Hymne muss authentisch mit unseren tiefverwurzelten Traditionen verbunden sein.

Karl Scheuber

Dirigent

Die Hymne sollte eine grosse Akzeptanz haben, dennoch nicht anbiedernd sein. Sie sollte unsere Vielfalt in der Einheit (oder umgekehrt) widerspiegeln.

Kurt A. Zurfluh

Journalist

Es ist für mich eine moralische Aufgabe, aber auch eine Herausforderung, mich für die Hymne zu engagieren.

Madlaina Janett

Musikerin und Grafikerin

Fragen zur Identität einer Gemeinschaft und zur Darstellung dieser Identität interessieren mich sehr.

Pia Seiler

Journalistin

Es ist spannend, mitwirken zu können, eine neue Melodie, einen neuen Text für die Schweiz der nächsten paar Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte zu finden - das werden die Nachgeborenen entscheiden.

Raphael Urweider

Autor und Musiker

Ich finde es ein sehr interessantes, fast unmögliches Projekt. Es ist schön, Dinge neu zu denken, die man als selbstverständlich nimmt.

Sabine Steiger

Journalistin

Die Nationalhymne ist für mich das akustische Gegenstück zum Schweizerkreuz. Als eine der ältesten und stabilsten Demokratien der Welt verdient unser Land eine würdige Hymne.

Simona Galeazzi

Übersetzerin

Ich wünsche mir ein Projekt das dazu anregt, über unsere Identität nachzudenken, ohne diese zum Werkzeug zu machen.

Simona Martinoli

Kunsthistorikerin, GSK

Ich bin neugierig auf die Herausforderung, eine zeitgemässe Lösung für eine traditionelle Vorgabe zu finden und es reizt mich, über den Begriff „nationale Identität“ nachzudenken.

Thomas Biasotto

Band-Leader

Die Nationalhymne ist eine musikalische Brücke zur Schweiz.

Ursina Giger

Musikerin

Ich wünsche mir eine Erneuerung und Auffrischung der bestehenden Hymne, die Lust macht, mitzusingen.

Valérie Ogier

Moderatorin und Produzentin

Die künftige Nationalhymne muss sowohl über die Musik als auch über den Text die Schweiz zusammenhalten, sie muss respektieren, was die Schweiz ist: ein Bündnis, für welches Diversität und Neutralität wichtig sind, das ein Zufluchtsort sein will … und anderes mehr!

Yvette Jaggi

Alt Ständerätin, ehem. Stadtpräsidentin Lausanne

Die Nationalhymne soll die Bedeutung von leidenschaftlicher Verbundenheit und Zusammenhalt vermitteln.